t_gruberThomas Gruber, *1956 in Stuttgart; Dipl. Psychologe; drei Kinder und seit 1984 in den Rheinischen Kliniken Viersen beschäftigt. Ausbildung und seit 1990 Ausbilder (Lehrtherapeut DGSF) in Systemischer Therapie, Kooperative Leitung in der RGST.

Seit 1989 Leiter des Gerhard Bosch Hauses in den Rheinischen Kliniken. In dieser Zeit Entwicklung des “Viersener Modells” zur Behandlung jugendlicher Sexualstraftäter. Dort tätig im Rahmen der therapeutischen Arbeit (mit Systemen, einzel- und gruppentherapeutisch), sowie auch als Strafrechts- und Prognosegutachter.

Zahlreiche Workshops sowie Vortragstätigkeit im In- und Ausland auf Tagungen und Kongressen u. a. im Bereich des Kinderschutzes und der Jugendhilfe. Mitarbeit in der Steuerungsgruppe zum Modellprojekt des Bundesfamilienministeriums “Kooperationsstrukturen zur Betreuung sexuell auffälliger Jungen” und in anderen überregionalen Arbeitsgruppen (z.B. Landesjugendamt Rheinland) zur Konzeptentwicklung in diesem Arbeitsfeld.

Veröffentlichungen u. a. zum Thema der Behandlung jugendlicher Sexualstraftäter unter den spezifischen Kontextbedingungen abgestufter Freiwilligkeit, zum Problem sexueller Übergriffigkeit in Jugendhilfeeinrichtungen u. a. mehr.

 

kh_pleyer

Karl-Heinz Pleyer, *1944, Dipl. Psych., Psychol. Psychotherapeut (app.), Lehrtherapeut für Systemische Therapie und Beratung, Lehrender für Supervision (DGSF), Mitbegründer und kooperative Leitung in der RGST.

Weiterbildungen in Verhaltenstherapie, Gesprächspsychotherapie und Systemischer Familientherapie. 1973 bis 2006 in den Rhein. Kliniken Viersen im Fachbereich KJP, zuletzt Leiter der Tagesklinik für Kinder.

Freiberufliche Tätigkeit:

– seit 1979: Fall- und Teamsupervision, Institutionsberatung in psychosozialen Institutionen, Team- und Leitungscoaching.

– seit 1981: Ausbilder und Lehrtherapeut, Vorträge, Workshops und div. Fachveröffentlichungen zu systemischer Therapie Elterncoaching.

 

h_kaiserHartwig Kaiser, Kinder- u. Jugendlichen- Psychotherapeut, systemischer Familientherapeut und systemischer Supervisor (DGSF). Mitbegründer und Kooperative Leitung in der RGST.

Systemischer Lehrtherapeut (DGSF), Weiterbildung in Hypnotherapie, freie Praxis für Familientherapie, Supervision und Organisationsberatung.

 

 

s_lammerzSimone Lamerz, *1963 in Tönisvorst, Dipl. Sozialarbeiterin, Systemische Therapeutin (DGSF), 2 Kinder, Erfahrungen in der Arbeit im ASD und der Drogenberatung, seit 1999 in den Rheinischen Kliniken Viersen, Fachbereich Kinder- und Jugendpsychiatrie, bis 2007 Therapeutin auf der Eltern-Kind-Station, seit Ende 2007 therapeutische Leiterin des Fanny-Zahn-Hauses II, dort tätig in den Bereichen Organisation, Einzel- und Familientherapie.